Bio-Eier vom Eggerhof in Salgen

Es ist bekannt und lässt sich zum Glück nicht beeinflussen. Aus einem Ei schlüpft mal ein männliches, mal ein weibliches Küken. Die Zuchtbemühungen der letzten Jahrzehnte hatten zum Ziel, dass ein Huhn plus wenig Futter möglichst viele Eier ergeben und auf der anderen Seite ein Huhn plus wenig Futter so viel Fleisch wie möglich. Leider korreliert eine hohe Anzahl Eier dabei negativ mit einem hohen Fleischansatz und wir haben heute als Resultat 2 Hühnerlinien, sogenannte Legehennen für Eier und Masthühner für Fleisch.

In der Praxis hat dies dazu geführt, dass die männliche Küken der Legelinie nach dem Schlupf getötet wurden, da die Aufzucht der Tiere nicht wirtschaftlich war.


Deren Versprechen

Für deren Marken Eggerhof, Huhn und Hahn sowie auch Hennengockelei werden für die Anzahl Eier unter den Marken die entsprechenden männlichen Küken nach dem Schlupf nicht getötet. Die Jungtiere werden unter artgerechten Bedingungen grossgezogen. Sie geniessen dabei hochwertiges Bio-Futter und haben regelmässigen Zugang zur Wiese und zum Sandbad.

 

Achten Sie beim Kauf Ihrer Eier auf die Verpackungen mit Hahnenaufzucht, damit leisten Sie einen wertvollen Beitrag, indem Sie das Leben respektieren, welches uns die Natur schenkt.

 

Der Eggerhof online:

www.biovum.de