Die Ziege...

Andechser Frischdienst Udo Panzer, Schrobenhausen, Ziegenkäse Ziege in Ungarn

... ist das älteste Haustier, sie gibt im Durchschnitt täglich 3-4 Liter Milch - eine Jahresleistung von etwa 1.000 Liter.

Neben Milch und Fleisch liefert sie feine und grobe Wolle (z.B. Kaschmir, Mohair) und auch die Tierhäute und das Fell werden verarbeitet.

 

Ziegenmilch ist nahrhaft und reicher an Mineralstoffen als Kuhmilch.

Sie kann hinsichtlich der leichteren Verdaulichkeit eine Alternative zur Kuhmilch darstellen. Sie unterscheidet sich hinsichtlich ihres Gehaltes an Fett, Eiweiß und Milchzucker nicht sehr von der Kuhmilch.

Die Fettkügelchen und Eiweißpartikel der Ziegenmilch sind jedoch kleiner, daher leichter für die Verdauung.

Die höhere Bekömmlichkeit des Ziegenmilchfettes resultiert aber auch aus dem höheren Gehalt an kurz- und mittelkettigen Fettsäuren, die im Vergleich zu langkettigen Fettsäuren schneller vom Darm aufgenommen werden.

Ein hoher Grünfutteranteil bzw. häufige Weidegänge führen zu höheren Gehalten an Linolsäure im Milchfett.

Im Eiweiß der Ziegenmilch findet man essentielle Aminosäuren die der Mensch mit der Nahrung aufnehmen muß.

Der Ziegenmilchgeschmack ist mittlerweile mild bis leicht aromatisch. Denn durch viel Auslauf im Freien, eine kräuterreiche Fütterung und gute Stallorganisation hat sich dieses Qualitätsmerkmal sehr verbessert.

Von Frischkäse über Weich- und Schimmelkäse bis hin zu Hartkäse reicht die Auswahl.